Kontakt
Tourismus
Impressum
Gemeinde
A | A | A

25. Rotkreuz – Bundesskimeisterschaften am Nassfeld


Über 200 Rotkreuz-Athleten trafen sich am vergangenen Wochenende in Tröpolach, um die Schnellsten in den Disziplinen Ski - Alpin und Snowboard zu ermitteln. Mit der Teilnahme von rund 15 Kollegen aus Kroatien, Lettland, Italien und Genf wunde dem Bewerb sogar internationales Flair eingehaucht.

„So schnell wie möglich, aber sicher das Ziel erreichen“, diesem Vorsatz folgen viele Rotkreuz – Mitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit. Dieses Motto galt auch bei den 25. Rotkreuz -  Bundesskimeisterschaften 2018, die am Nassfeld über die Bühne gingen.

Eingeläutet wurden diese durch Kärntens Rot Kreuz Präsident Dr. Peter Ambrozy im Rahmen der Eröffnungsfeier in der Skibar „Zum Alois“ in Tröpolach. Peter Ambrozy richtete seine Dankesworte an das Organisationsteam und wünschte allen Teilnehmern ein gutes Rennen. Zu den Klängen der Trachtenkapelle „Wulfenia“ Tröpolach marschierte man gemeinsam, flankiert von Mitgliedern der Jugendgruppe Hermagor, zum Zielhang der Skipiste, wo Skilehrer der Skischule Sölle für eine „Show on snow“ sorgten. Mit einem Feuerwerk – gesponsert von der Skibar „Zum Alois“ fanden die 25. Bundesskimeisterschaften einen würdigen Auftakt.

Am Tag des Rennens machte sich Ehrgeiz, aber auch der Respekt vor der Streckenführung unter den Teilnehmern breit: „ Der Streckenverlauf, der vom Team des Skiclub Tröpolach gesteckt wurde, stellte einige Ansprüche an das Fahrkönnen der Teilnehmer.

Die Sieger der jeweiligen Kategorien wurden von Dr. Werner Kerschbaum, Generalsekretär des ÖRK und dem Bundesrettungskommandant des ÖRK, Mag. Gerry Foitik unter tosendem Applaus gekürt.
Zu den Klängen der „Gailtaler Kirchtagsmusik“ unter der Leitung von Karl Martl wurden die Erfolge der Teilnehmer noch gebührend gefeiert.

Besonderer Dank gilt dem Organisationsteam der Rotkreuz Bezirksstelle Hermagor, dem SC Tröpolach und der Region Nassfeld- Presseggersee Tourismus für die großartige Unterstützung.

Den Sponsoren Kärntner Milch, Gösser, Drive Patterer, Falkensteiner und zahlreichen weiteren Unterstützern.