Kontakt
Tourismus
Impressum
Gemeinde
A | A | A

4. Bachmann Junior Preisverleihung


Seit Freitag, dem 13. Oktober 2017 ist auch die 4. Bachmann Junior Preisverleihung im Stadtsaal Hermagor Geschichte.
Die 15-jährige Gewinnerin Lilith Geiger aus der Gemeinde Fresach konnte ihr Glück kaum fassen. Sie ist Schülerin der HTL Villach und überzeugte die Jury mit ihrer Geschichte „Ein Lächeln auf den Lippen“. Auch der 3. Preis sowie der Lesepreis ging an einen Schüler der HTL Villach. Patrick Isopp konnte der Jury im Vorfeld nicht nur für seine Geschichte mit dem Titel „Hoch Unten“ ausreichend Punkte abringen, sondern er überzeugte auch bei seiner Lesung am Abend mit einer ausgezeichneten Performance. Er gewann den Lesepreis mit noch nie dagewesenen 100 Punkten, d. h. alle 10 JurorInnen im Publikum vergaben für seine Präsentation die Höchstpunktezahl 10. Mit den beiden Schülern der HTL Villach jubelte auch die betreuende Deutschprofessorin Frau Mag. Christa Raich, die sich, wie mehrere extra aus Villach angereiste SchulkollegInnen, unter den begeisterten Zuschauern befanden.
Der 2. Preis ging in diesem Jahr nach Ledenitzen an die Schülerin Petra Lippe mit dem Titel „Erinnerungen und Zweifel“. Sie besucht das BORG Hermagor und konnte somit zumindest den Vizetitel für das erfolgsverwöhnte Gailtal retten.

INKLUSION wird bei dieser Veranstaltung großgeschrieben. Dem erklärten Motto: “Kultur und Sport verbindet Menschen mit und ohne Behinderung“ blieb das Team ÖZIV-Lebenswerke Hermagor treu. Daher ist es besonders erwähnenswert, dass die Gestaltung des Covers alljährlich mittels eines Zeichenwettbewerbs von einer Institution für behinderte Menschen ausgetragen und durch die Jury ein(e) Sieger(in) dafür ermittelt wird.
In diesem Jahr war für die Austragung des Zeichenwettbewerbes die Diakonie Kärnten zuständig. Die Gewinnerin kam aus einer Einrichtung in Lienz, mit dem Namen Glöcklturm. Diese Einrichtung ist ein Sprungbrett für den Einstieg in den Arbeitsmarkt.
Das Strahlen auf der Bühne und die offen gezeigte Freude von Frau Angelika Schett, die den Coverpreis von € 300.- gewonnen hat, öffnete so manches Herz für ein gelebtes Miteinander. Schade, dass der aus Hermagor stammende Geschäftsführer der Diakonie de La Tour, Pfarrer Mag. Hubert Stotter, nicht anwesend war.
Dafür aber durften die Veranstalter, neben dem Bürgermeister der Stadtgemeinde Hermagor Siegfried Ronacher, auch die beiden Vizebürgermeister Dr. Christian Potocnik und DI Leopold Astner, StR Christina Ball,  ÖZIV-Präsident Rudolf Krawanja, Literaten Engelbert Obernosterer, den Bürgermeister aus Fresach, Herrn Ing. Gerhard Altziebler, Vizebürgermeister Josef Zankl aus Dellach/Gail, die Malerin Herta Hofer, Altbürgermeister Vinzenz Rauscher mit Gattin und viele andere Gäste begrüßen.
Bgm. Ronacher erwähnte in seinen Dankesworten, dass eine derartige Veranstaltung ohne Sponsoren nicht möglich wäre.  Ebenso sagte er zu, sich auch weiterhin hinter den Bachmann Junior Preis in Hermagor zu stellen. Dafür bedankt sich das Team ÖZIV-Lebenswerke Hermagor herzlichst. Aber auch an alle anderen Sponsoren ergeht ein ebenso großes Dankeschön, auch an die von der öffentlichen Hand und die aus der Wirtschaft kommende finanzielle Unterstützung für die Preisgelder: Stadtgemeinde Hermagor, Kulturreferenten DI Leopold Astner und Dr. Christian Potocnik (1. Preis: € 500,-), Raika Hermagor (2. Preis: € 300,-), Kärntner Schreibschule, Mag. Roland Zingerle, (3. Preis: € 200.-), GR Mag. Karl Tillian (Lesepreis: € 200,-)

Der Reinerlös dieser Veranstaltung wird für ein Sommersportgerät für behinderte Menschen und ihre Angehörigen angespart. In den letzten Jahren, wurden bereits zwei Wintersportgeräte gekauft, die bei Sport Sölle in Töpolach allen Betroffenen sowie Gästen für eine Leihgebühr zur Verfügung stehen.
In diesem Zusammenhang dürfen wir bereits auf den Aktionstag am Nassfeld im Feber 2018 hinweisen. An diesem Tag können unterschiedliche Geräte beinahe kostenlos ausprobiert werden.
Weitere Informationen unter: www.bachmannjuniorpreis.at