Kontakt
Tourismus
Impressum
Gemeinde
A | A | A

Baustellenbesichtigung am Vellacherbach


Der Referent für Wildbach- und Flussverbauung, Vizebgm. DI. Leopold Astner, hat gemeinsam mit Sachbearbeiter Herwig Bachmann die WLV-Baustelle an der Geschiebesperre oberhalb von Obervellach besucht und sich ein Bild vom Baufortschritt gemacht. Von Seiten der Wildbachverbauung ist diese Baustelle als Winterbaustelle eingerichtet und noch bis kurz vor Weihnachten wird daran gearbeitet. Im genannten Bereich wird die bestehende Geschiebesperre in eine Dosiersperre umgebaut und so ein Ablagerungsraum für Holzteile und Geschiebe in der Größenordnung von ca. 11.000 m³ geschaffen. Unterhalb der ÖBB-Brücke in Obervellach wurde bereits ein Geschiebeablagerungsplatz geschaffen, mit dem ein gezieltes Geschiebemanagement im Unterlauf und gleichzeitiger Verbesserung der Abflussverhältnisse für Untervellach erreicht wird. Die Baumaßnahmen in der Ortschaft Radnig sind nördlich des Objektes „Beneke“, wo ebenfalls ein Geschiebeablagerungspatz zur Geschiebebindung errichtet wurde, bereits abgeschlossen. Letzte Maßnahmen werden 2018 im Bereich der Radniger Hauptbrücke über den Vellacherbach erfolgen. Mit diesen Baumaßnahmen konnte die Hochwassersicherheit der Bevölkerung und Objekte in den Ortschaften am Vellacherbach massiv erhöht werden. Die Gesamtbausumme wird zwischen € 900.000,- und 1.000.000,- betragen.
Auch Bürgermeister Siegfried Ronacher freut sich, dass sich das Bauprojekt in der Endphase befindet und in nächster Zeit fertiggestellt werden kann.