Kontakt
Tourismus
Impressum
Gemeinde
A | A | A

Bezirksversammlung Rotes Kreuz Hermagor


Am 5. April fand in der Bezirksstelle des Roten Kreuzes in Hermagor die diesjährige Bezirksversammlung mit Neuwahlen des Bezirksausschusses statt, bei der Bezirksstellenleiter Dr. Christian Potocnik auf ein erfolgreiches Jahr in den verschiedensten Leistungsbereichen des Roten Kreuzes zurückblicken konnte. So wurden von den Mitarbeitern rund 106.000 Stunden an Leistungen erbracht, davon von ehrenamtlichen Mitarbeitern über 27.000 Stunden. Erfreulich ist die Steigerung der freiwilligen Mitarbeiter, jedoch besteht das Problem, dass zu wenig Zivildiener verfügbar sind. Des Weiteren wurden an den Gebäuden in Hermagor und Kötschach Sanierungen und Umbauten getätigt, und es konnte ein neues Rettungsfahrzeug mit Rampe angeschafft werden.


Im Anschluss seines Berichtes gab Dr. Potocnik schweren Herzens seinen Rücktritt bekannt. „Das was das Rote Kreuz in Hermagor notwendig hat und einen Bezirksstellenleiter ausmacht  , geht sich bei ihm zeitlich nicht mehr aus“, so Potocnik. Gleichzeitig wurde mitgeteilt, dass auch Dr. Wolfgang Mikschofsky aus zeitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen kann.


Als Nachfolger wurde GR Luca Burgstaller vorgeschlagen und in das Amt des Bezirksstellenleiters gewählt. Als Stellvertreter wurden Christoph Paul Kovacic und Silke Salcher bestellt. Mit der Übergabe an das junge motivierte Team, verabschiedete sich Dr. Pototschnik nach 18-jähriger Tätigkeit beim Roten Kreuz.


Nach dem ausführlichen Bericht des Bezirksrettungskommandanten richteten die Ehrengäste Grußworte an die Mitarbeiter des Roten Kreuz und dankten für die gute Zusammenarbeit.


Bezirkshauptmann Mag. Dr. Heinz Pansi bedankte sich für den umfassenden Tätigkeits- bzw. Leistungsbericht. Er teilte mit, dass es sehr wichtig ist, an der Spitze einer Institution engagierte Mitarbeiter stehen.


Bgm. Ronacher meinte, das aufgrund der erfolgten Ehrungen eine gute und professionelle Zusammenarbeit herauszusehen ist, die mit viel Herzblut ausgeführt wird.


GR Patterer aus Kötschach zeigte sich erstaunt und stolz auf die erbrachten Leistungen und sieht im Roten Kreuz einen wichtigen Bestandteil der Gesellschaft.
Präsident Ambrozy lobte die Mitarbeit vor allem die ältere Generation, die für die Jugend als Vorbild diene. Stolz verfolgte er die ständige Entwicklung im Bezirk Hermagor, wo sehr viel Dynamik herrscht. Er betont, dass das Rote Kreuz eine Organisation ist, die auf Werten und Grundwerten aufbaut. Begriffe wie Respekt, Menschlichkeit und  Gleichheit müssen täglich angewandt werden und man weiß, dass gerade jetzt in einer schwierigen Phase der Gesellschaft dies nicht immer leicht ist und bezeichnet das Rote Kreuz gerade jetzt als „Leuchtturm der Humanität“, und dies weltweit.


Als Ehrengäste konnten der Präsidenten des Landesverbandes Dr. Peter Ambrozy, sowie Geschäftsleiter Dir. Werner Glantschnig,  Bez. Hptm. Dr. Heinz Pansi, Bgm. Siegfried Ronacher, GR Luca Burgstaller, GR Christina Patterer, Chefinspektor Paul Schnabl, Postenkommandant und Chefinspektor Peter Allmaier,  FF Kommandant Oberbrandrat Herbert Zimmermann, Stadtkommandant Christoph Rohr, Brandmeister Heinz Wernitznig und  Obm. Kurt Zumtobel vom ÖAMTC begrüßt werden.