Kontakt
Tourismus
Impressum
Gemeinde
A | A | A

Bilanz der Fischerei Egg


  • In der Fischerei Egg gibt es 30 Mitglieder
    In der Fischerei Egg gibt es 30 Mitglieder
  • Der neugewählte Ausschuss der Fischereigemeinschaft Egg mit den Ehrengästen StR Günter Pernul und StR Hannes Burgstaller
    Der neugewählte Ausschuss der Fischereigemeinschaft Egg mit den Ehrengästen StR Günter Pernul und StR Hannes Burgstaller
  • Die neuen Mitglieder Erich Ronacher und Lukas Rauter mit Obmann Manfred Schmied und den Stadträten Günter Pernul und Hannes Burgstaller
    Die neuen Mitglieder Erich Ronacher und Lukas Rauter mit Obmann Manfred Schmied und den Stadträten Günter Pernul und Hannes Burgstaller

Ende März fand im Gemeinschaftshaus Egg die Jahreshauptversammlung der Fischereigemeinschaft Egg statt. Ehrengäste wie die Stadträte Günter Pernul und Hannes Burgstaller sowie der Fischereiverwalter Georg Krutzler wurden durch den Obmann Manfred Schmied begrüßt.

Ein sehr umfangreicher Jahresbericht konnte den Anwesenden unterbreitet werden, wobei der Schwerpunkt der stetige Rückgang des Fischbestandes durch den Fischotter war. Im Vorjahr fand ein kärntenweites Fischottermonitoring durch das Land Kärnten statt. Laut Endbericht liegt der Schätzwert für die Gesamtpopulationsgröße des Fischotters bei insgesamt 361Tieren in Kärnten. In den nächsten vier Jahren ist eine Verdoppelung dieses Bestandes zu erwarten. 1990 lagen die Fischbestände noch bei 200 kg/ha Bestand. Durch die Kormorane sank im Jahre 1997 der Bestand auf 170 kg/ha und 2009/10 durch den Fischotter auf 70 kg/ha. Trotzdem ist man bei der Fischerei  Egg bestrebt, vor allem den Äschenbestand in Zusammenarbeit mit dem Fischereireferat vor dem Aussterben zu bewahren.
 
Neuer Vorstand gewählt
Ein Tagesordnungspunkt enthielt auch die Neuwahl des Vorstandes. Manfred Schmied wurde für zwei weitere Jahre als Obmann wiedergewählt. Das Amt des Stellvertreters und Kassiers übt  Ing. Richard Krieber aus und des Kassiers Mag. Harald Assinger.
Erich Ronacher und Lukas Rauter wurden als neue Mitglieder aufgenommen.

Die Ehrengäste bedankten sich bei den Mitgliedern für deren Engagement und für die zahlreichen stattgefundenen Aktivitäten. Die Fischereigemeinschaft ist ein wichtiger Partner, der die verpachteten Gewässer der Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See bestens betreut und auch für die Nachhaltigkeit sehr aktiv ist.
Am Ende der Jahreshauptversammlung erteilte der Obmann Dankesworte an die Anwesenden für die hervorragende Mitarbeit.
Am 1. Mai findet das traditionelle Anfischen im Bereich der Mellacher Gailbrücke statt. Dazu ist auch die Bevölkerung herzlichst eingeladen und natürlich werden auch Köstlichkeiten rund um den Fisch angeboten.