Kontakt
Tourismus
Impressum
Gemeinde
A | A | A

Feuerwehrjugend-Erprobungen in Hermagor


Erprobungen

Die Schultern der Feuerwehrjugendmitglieder erstrahlen in neuem Glanz:  Am Samstag, dem 25. November absolvierten 20 fleißige Florianis der Stadtgemeinde Hermagor ihre Feuerwehrjugend-Erprobungen.

Schon in der Feuerwehrjugendausbildung wird besonderer Wert auf hervorragende Ausbildung gelegt. Bereits in diesem Alter kann ein Grundstein für die spätere Feuerwehrkarriere gelegt werden. Wissen, Fertigkeiten und Werte werden den Jugendlichen im kameradschaftlichen Verband der Feuerwehrjugend mitgegeben. Dieses gemeinsame Lernen rüstet die Jugendlichen für anstehende Herausforderungen. So stellten sich 20 hervorragend vorbereitete Jugendliche am Samstag den verschiedenen Stationen der Erprobungen, in denen Grundlagen der Feuerwehrarbeit abgeprüft werden.

In der Feuerwehrjugend wachsen engagierte, wissbegierige und hilfsbereite Menschen heran, die durch diese Ausbildung über einen enormen Wissensvorsprung verfügen und somit auf den ersten beiden Stufen der Feuerwehrausbildung, nämlich der Ausbildung in der Wehr und auf Bezirksebene durch ihr Wissen aufzeigen können. Durch den Einsatz der Jugendbetreuer und die Bereitschaft der Prüfer ist es möglich, die Jugendlichen auf die zukünftigen Aufgaben in den einzelnen Ortsfeuerwehren vorzubereiten.

Es sei allen Feuerwehrjugendmitgliedern zu ihren tollen Leistungen gratuliert. Trotz Schulstress stellten sich die Jungflorianis dieser Prüfung und absolvierten damit erfolgreich einen weiteren Schritt in der Feuerwehrjugendausbildung. Von den Jugendlichen aus Hermagor, Kühweg, Rattendorf und Watschig absolvierten 9 Feuerwehrjugendmitglieder (FJM) die erste, 5 FJM die zweite und 6 FJM die dritte Erprobung. Als Prüfer fungierten Herbert Zimmermann, Christof Rohr, Gerald Krassnig sowie Franz Pfaffenberger.

Bürgermeister Siegfried Ronacher hob bei seinen Grußworten die vorbildliche Feuerwehrjugend der Gemeinde hervor, die einen wichtigen Beitrag zum positiven Bild der Feuerwehr in der Bevölkerung beiträgt. Weiters gratulierte er den Jungflorianis zu ihren bestandenen Erprobungen.