Kontakt
Tourismus
Impressum
Gemeinde
A | A | A

Politgipfel im Schulzentrum Hermagor


  • V.l.n.r.: Markus Unterdorfer-Morgenstern, Clemens Wieser (BORG), Gerhard Köfer, Pia Oitzel (HLW), Lisa Waldner (HLW), Marion Mitsche, Initiator Hannes Berger, Jessica Hubmann (HLW), Gernot Darmann, Michaela Tiefenbacher (HLW), Leonard Jank (HLW), Peter Kaiser, Rolf Holub, Tomislav Kasljevic (HLW), Ida Winkler (HLW), Sophie Berger (BORG), Gabriel Obernosterer, Doris Winkler (HLW), HLW Direktorin Elke Millonig und BORG Direktor Andreas Schuller. Nicht am Bild Lea Jamritsch (BORG)
    V.l.n.r.: Markus Unterdorfer-Morgenstern, Clemens Wieser (BORG), Gerhard Köfer, Pia Oitzel (HLW), Lisa Waldner (HLW), Marion Mitsche, Initiator Hannes Berger, Jessica Hubmann (HLW), Gernot Darmann, Michaela Tiefenbacher (HLW), Leonard Jank (HLW), Peter Kaiser, Rolf Holub, Tomislav Kasljevic (HLW), Ida Winkler (HLW), Sophie Berger (BORG), Gabriel Obernosterer, Doris Winkler (HLW), HLW Direktorin Elke Millonig und BORG Direktor Andreas Schuller. Nicht am Bild Lea Jamritsch (BORG)

 

 

Mit einer Anfrage an die SpitzenkandidatInnen begann am 20.09.2017 die Vorbereitung des Politgipfels anlässlich der Landtagswahl im März 2018.
Monatelange studierten die Maturaklassen der HLW Hermagor Zeitungsartikel und Wahlprogramme. Die drei zentrale Themen Arbeit und Soziales, Bildung und Zukunft, sowie Energie und Umwelt waren den jungen Menschen wichtig.
Alle SpitzenkandidatInnen kamen am 2. Feber 2018 trotz massivem Schneefall ins Schulzentrum. Nur Christian Benger (ÖVP) ließ sich durch NAbg. Gabriel Obernosterer vertreten.
Den Einstieg in diesen besonderen Tag bildete eine Smalltalkphase in der neu eröffneten KostBar der HLW. Die Podiumsdiskussion fand in der Schulaula vor über 200 SchülerInnen des BORG und der HLW statt. Moderiert wurde die gesamte Veranstaltung ebenfalls von den SchülerInnen BORG/HLW, denn die kostbare Zeit der PolitikerInnen gehörte ausschließlich der Jugend.
Alle politischen Vertreter gaben für ihre Partei, bzw. Liste eine Wahlprognose ab. Über das Parteipolitische hinaus, formulierten sie für die JungwählerInnen einen Empowermentsatz. (Zitat Gailtaljournal online)“ Hier ein Auszug:
Gabriel Obernosterer, ÖVP: „Versucht‘s immer an graden Weg zu gehen!“
Markus Unterdorfer-Morgenstern, NEOS: “Es gibt nichts Gutes außer man tut es!“
Gernot Darmann, FPÖ: „Mit Fleiß, Zielstrebigkeit, Kameradschaft und Hausverstand durchs Leben gehen!“
Peter Kaiser, SPÖ: „Lieber mitmischen als auslöffeln!“
Gerhard Köfer, Team Kärnten: „Bleib‘ authentisch und stehe zu deinen Fehlern. Wenn man immer das Gleiche wählt, wird man nichts verändern!“
Rolf Holub, Die Grünen: „Es ist nicht das Geld das zählt, sondern am Ende ist der Mensch der das Geld zählt.“
Marion Mitsche, F.A.I.R: „Habt eine positive Einstellung zu den Dingen und macht es mit Spaß – dann könnt ihr alles schaffen!“
Mastermind der monatelangen Planungen und der Veranstaltung war der polit. Bildner Hannes Berger. Als Nachbereitung der Veranstaltung wurde in allen teilnehmenden Klassen eine fiktive Wahl durchgeführt. Zu hoffen ist, dass am 4. März gut vorbereitete junge Menschen von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Die Voraussetzungen wurden jedenfalls geschaffen!